Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Wasserrettungsgruppe Neckar-Alb findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Einsatztagebuch

Einsatz Hochwassereinsatz (Mo 28.06.2021)
29/2021: Hochwassereinsatz , Absicherung Einsatzkräfte

Einsatz von:
Bez. Reutlingen
Einsatzart:
Hochwassereinsatz
Einsatztyp:
WRD mobil
Einsatztag:
28.06.2021 - 29.06.2021
Alarmierung:
Alarmierung per Leitstelle
am 28.06.2021 um 20:59 Uhr
Einsatzende:
29.06.2021 um 02:30 Uhr
Einsatzregion:
Landkreis Reutlingen
Einsatzort:
Stadtgebiet Reutlingen, Pfullingen
eingetroffen um 21:02 Uhr
Einsatzauftrag:

Bereitstellung für Wasserrettungseinsätze, Absicherung von Feuerwehren, THW und anderen Einsatzkräften

Einsatzgrund:

Hochwasserlage

Eingesetzte Kräfte
2/4/12/18
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 1 Zugführer
  • 3 Gruppenführer
  • 1 Taucheinsatzführer
  • 2 Bootsführer
  • 2 Bootsgast
  • 2 Einsatztaucher
  • 6 Strömungsretter
Eingesetzte Einsatzmittel
  • Einsatzleitwagen 1 (ELW 1) - Pelikan Reutlingen 1/11
  • Gerätewagen sonstige (GW) - Pelikan Reutlingen 1/93-1
  • Gerätewagen sonstige (GW) - Pelikan Reutlingen 7/93-1
  • Gerätewagen sonstige (GW) - Pelikan Reutlingen 2/92-1
  • Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - Pelikan Reutlingen 1/91-1
  • Kommandowagen (KdoW) - Pelikan Reutlingen 7/10-1
  • Mehrzweckboot (MZB) - Pelikan Reutlingen 7/94-1
  • Mehrzweckboot (MZB) - Pelikan Reutlingen 1/94-1

  • Kurzbericht:

    Da Einsatzkräfte der DLRG und der Tauchergruppen (Feuerwehr Reutlingen, Tübingen) im Einsatz in Dusslingen gebunden waren, wurden die Restlichen Kräfte der DLRG an die Feuerwache neue Reutlingen verlagert und die Wasserrettung im Landkreis Reutlingen sicher zustellen. Im weiteren Verlauf der Nacht, wurde für den Wasserrettungszug der Feuerwehr Mengen zu deren Unterstützung ein Führungsfahrzeug gestellt. Im Stadtgebiet Betzingen und Pfullingen standen Strömungsretter der DLRG auf den Wachen der örtlichen Feuerwehren in Bereitschaft, um Feuerwehren, THW und andere Einsatzkräften abzusichern und im Bedarf schnell eingreifen zu können. Für weitere Einsätze stand auf der DLRG Wache ein weiterer Tauch-/Strömungsrettertrupp in Bereitstellung.

    Diese Website benutzt Cookies.

    Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

    Wesentlich

    Statistik

    Marketing