Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Wasserrettungsgruppe Neckar-Alb findest du hier .

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Einsatztagebuch

Einsatz Person/en im Wasser (So 17.07.2022)
18/2022: Suchmaßnahmen im Neckar

Einsatzart:
Person/en im Wasser
Einsatztyp:
SEG-Einsatz
Einsatztag:
17.07.2022 - 17.07.2022
Alarmierung:
Alarmierung durch Leitstelle
am 17.07.2022 um 03:47 Uhr
Einsatzende:
17.07.2022 um 06:00 Uhr
Einsatzregion:
Landkreis Tübingen | Kirchentellinsfurt | Neckar
Einsatzort:
Neckar, Zwischen Kirchentellinsfurt und Tübingen-Lustnau
Einsatzauftrag:

Personensuche

Einsatzgrund:

Notruf

Beteiligte Gliederungen:
  • Wasserrettungsgruppe Neckar-Alb
Eingesetzte Kräfte
1/2/7/10
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 1 Taucheinsatzführer
  • 1 Bootsgast
  • 2 Einsatztaucher
  • 1 Bootsführer
  • 3 Strömungsretter
  • 1 Gruppenführer
Eingesetzte Einsatzmittel
  • Pelikan Reutlingen 1/91-1 (GW-W) (GW-WR) - Pelikan Reutlingen 1/91-1
  • Pelikan Tübingen 2/92-1 (WRF) (GW) - Pelikan Tübingen 2/92-1
  • Pelikan Tübingen 2/93-1 (BGF) (GW) - Pelikan Tübingen 2/93-1
  • Pelikan Tübingen 2/94-1 (Monja) (RTB) - Pelikan Tübingen 2/94-1
  • Pelikan Reutlingen 1/94-1 (Maike) (MZB) - Pelikan Reutlingen 1/94-1

  • Kurzbericht:

    Tübingen (TÜ): Spaziergängerin auf der B27, Neckarbrücke

    Umfangreiche Suchmaßnahmen sind die Folge eines Spaziergangs auf der Bundesstraße 27 über die Neckarbrücke. Am Sonntagmorgen, gegen 03.20 Uhr meldeten gleich mehrere Verkehrsteilnehmer eine weibliche Person, welche auf der Neckarbrücke zwischen Kirchentellinsfuhrt und Tübingen in Richtung Tübingen laufen würde. Eine sofortige Fahndung mit mehreren Streifen verlief negativ. Unter der Brücke feierten ca. 30 Personen, welche ebenfalls keine weiterführenden Angaben machen konnten. Da eine medizinische Notlage nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden die Suchmaßnahmen durch Kräfte der Feuerwehr und der DLRG unterstützt. Die Feuerwehr war mit 69 Einsatzkräften vor Ort, setzte mehrere Boote, sowie eine Drohne zur Überprüfung des Neckars ein. Die Polizei nahm einen Polizeihubschrauber zur Absuche der Freiflächen zur Hilfe. Die Frau konnte nicht mehr angetroffen werden. (PP Reutlingen)

    Diese Website benutzt Cookies.

    Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

    Wesentlich

    Statistik

    Marketing

    Die Auswahl (auch die Ablehnung) wird dauerhaft gespeichert. Über die Datenschutzseite lässt sich die Auswahl zurücksetzen.