19.01.2017 Donnerstag Einsatztaucher der DLRG trainieren den Ernstfall.

Eisige Temperaturen in den letzten Wochen lassen die Gewässer immer mehr zu gefrieren, ein Gefahr für alle die sich trotz Warnungen und Verboten auf Seen/Teiche wagen. Um für einen Unglücksfall gutvorbereitet trafen sich am vergangen Dienstagabend Rettungskräfte der DLRG Wasserrettungsgruppe Neckar-Alb am zugefrorenen Baggersee in Kirchentellinsfurt für eine Übung.

Neben der Rettung von Personen auf der geschlossenen Eisfläche, ging es unteranderem um das Auffinden von Personen unter dem Eis. Hierzu begaben Sich die Einsatztaucher der DLRG über zwei ins Eis gesägte Löcher unter die geschlossene Eisdecke. Gesichert mit einer Leine suchten die Taucher systematisch den Seegrund um die Einbruchstelle ab. Eine Herausforderung auch für Erfahrene Taucher.

HvO Team des DRK Kirchentellinsfurt-Kusterdingen in die Übung involviert

Durch die örtliche Nähe zum Baggersee kann es sehr wahrscheinlich passieren dass die Helfer vor Ort aus Kirchentellinsfurt-Kusterdingen als erste bei einer im Eis eingebrochenen Person eintreffen. Was dann zu tun ist wurde den Helfern des DRK durch Einsatzkräften der DLRG WRG erklärt. Ebenso konnten die Kameraden den Umgang mit ihren eigenen Geräte wie das Wurfsack werfen unter Anleitung beüben. Eindrucksvoll durften die HvO'ler erleben wie instabil die geschlossene Eisdecke momentan noch ist. Innerhalb einer Spannweite von 5metern wurden völlig unterschiedliche Eisdicken festgestellt. Unter Sicherheits- und Absicherungsmaßnahmen durften die HvO'ler das Eis kurz betreten hier konnte durch das knacken des Eises die momentane Instabilität festgestellt werden.

⚠WARNUNG
Nochmals der Hinweis. Betreten Sie die Eisfläche nicht, der gestrige Abend hat deutlich gezeigt dass dies absolut Lebensgefährlich ist. Das Eis ist nicht stabil genug.

Aktuelle Informationen
https://www.dlrg.de/…/n…/meldung-im-detail/neuigkeit/919/New

Kategorie(n)
Öffentlichkeitsarbeit

Von: ks

zurück zur News-Übersicht

Kommentieren

E-Mail an ks:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden