02.07.2019 Dienstag  Suchmaßnahmen im Neckar

WASSERRETTUNGSEINSATZ
Einsatztag:02.07.2019
Alarmzeit: 11.03 Uhr
Einsatzart: Person/en im Wasser
Einsatzort: Rottenburg am Neckar, Neckar
Einsatz aufgrund: Notruf
Alarmierung erfolgte durch: ILS Reutlingen (ILS Tübingen) via. Funkmeldeempfänger

Links:

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.rottenburg-grossaufgebot-sucht-nach-person-im-neckar.3420a3bb-813a-4f01-8c76-0cfe54196bfd.html

https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Retter-suchen-vermissten-Schwimmer-420309.html

Polizeibericht:
Rottenburg (TÜ): Suchmaßnahmen im Neckar

Ein herrenloser Rucksack hat am Dienstagmorgen, ab 9.30 Uhr, für einen größeren Einsatz von Feuerwehr und Rettungskräften gesorgt. Einer Zeugin waren der Rucksack und ein Handtuch auf einer Bank am Neckarufer oberhalb des Stauwehrs im Bereich des Freizeitparks Schänzle aufgefallen. Aufgrund der Umstände konnte nicht ausgeschlossen werden, dass eine Person ins Wasser gegangen oder verunglückt war. Eine Vermisstenmeldung liegt bislang nicht vor. Allerdings deuten Schriftstücke im Rucksack auf einen 36-jährigen Rottenburger als Besitzer hin. Dieser konnte bislang weder an seiner Wohnanschrift noch andernorts ausfindig gemacht werden. Über 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr Rottenburg, des DLRG Reutlingen und der Wasserrettungskräfte der Feuerwehren Tübingen und Reutlingen, darunter auch mehrere Taucher, suchten den Neckar und das Ufer im fraglichen Bereich ab. Bislang konnte keine Person aufgefunden werden. Gegen 12.20 Uhr wurden die Suchmaßnahmen beendet. Die Ermittlungen zum Verbleib des Rucksackbesitzers dauern weiter an.

Kategorie(n)
Einsatz

Von: ks

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an ks:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden